80 Jahre MSF in Österreich

Das Sinnbild der Geschichte von Maria Ellend
Kirche in Maria Ellend
Die Lourdes-Grotte

Die Anfänge des Wallfahrtsortes Maria Ellend reichen ins 15. Jahrhundert zurück. Der Ortsname geht auf die Legende zurück, dass eine Muttergottesstatue, die flußaufwärts trieb, von Kindern am Donauufer gefunden wurde. Von "Maria Anlandt" wurde der Name im Laufe der Zeit auf "Maria Ellend" abgewandelt.

Seit 1929 nehmen die Missionare von der Heiligen Familie die Pfarrseelsorge der Pfarrei Maria Ellend wahr und betreuen seitdem auch die Wallfahrtstätte.

Die heutige MSF-Gemeinschaft

Altar in Maria Ellend
Gottesdienst bei der Lourdes-Grotte

Monatswallfahrt immer am Sonntag nach dem 13. des Monats 18:00 h

Hauptwallfahrt: 15.8: 10:00 Uhr

 

 

 

 

Missionare v. d. Hl. Familie "Maria Ellend", Pater Paul Gnat MSF; Alle Fotos: MSF Archiv
Design by it-management.at, © Copyright MSF Österreich, 2000, All rights reserved.